Geschwärzter Kaufvertrag für Grundstücke – jetzt auch in der Presse

Prellbock hatte bereits im Dezember letzten Jahres darauf aufmerksam gemacht, nun haben sich in den letzten Wochen diverse Medien mit dem Thema befasst, dass ein Vertrag für den Kauf von Grundstücken am S-Bahnhof Diebsteich gekonnt geschwärzt ist. Mit Transparenz hat dies wenig zu tun. Hierzu diverse Medienberichte:

29.04.2018 – TAZ – Bahnhofs-Deal im Dunkeln

27.04.2018 – Hamburg1 – Interview: Geschwärzte Zahlen u. massiver Eingriff in den Nahverkehr

27.04.2018 – Abendblatt – Neuer Bahnhof Altona: Ärger über Geheimvertrag (auch als pdf)

26.04.2018 – Spiegel – Hamburg soll geheime Vertragsdetails veröffentlichen  (auch als pdf)

Und hier noch einmal das Dokument:

Vertrag Grundstücke Bahnhof Diebsteich (pdf 7MB)

Schreibe einen Kommentar