Finanzkrise der Deutschen Bahn – Diebsteich-Sternbrücke-Musikhalle am Diebsteich-S-Bahnstation Ottensen-Lessingtunnel

Deutsche Bahn in der Finanzkrise
Diebsteich+Sternbrücke
Musikhalle am Diebsteich
S-Bahnstation Ottensen
Lessingtunnel

Unsere aktuellen News – 13.05.2020

Die Deutsche Bahn hat ein sehr großes Finanzproblem:

Der Aufsichtsrat der Deutsche Bahn tagt am Freitag, den 15.05.2020.
Dazu unsere Pressemitteilung zum Thema „Milliarden-Hilfspaket für die Deutsche Bahn an Auflagen knüpfen“
Dazu passt der Beitrag auf 3 SAT:

3SAT – Markro: „Was läuft Schief…. bei der Deutschen Bahn“

Auf 3Sat lief am 12.05.2020 ein Film über die Deutsche Bahn und ihre aktuellen Probleme.
Und diese sind: Ihr Infrastruktur: Schiene – mehr Schiene-Brücken sanieren.
Die Kritik des Bundesrechnungshofs wird in diesem Film überdeutlich.
Der Film ist in der Mediathek von 3SAT abrufbar: „Höchste Eisenbahn“

Der Bezirk Altona ist wohl beim Hamburger Senat und bei der Politik von Rot/Grün nicht gerade gut gelitten.
Die „Botschaften“ aus dem Hamburger  Rathaus sind  Richtung Altona schon sehr schmerzvoll.

Diebsteich+Sternbrücke

Mehrere Monate lang haben Stadt und Deutsche Bahn in quasi Geheimtreffen sich für eine Monsterbrücke an der Sternschanze und über Max-Brauer Allee / Stresemannstraße verständigt.
Der Aufschrei an und um die jetzige Sternbrücke ist heftig.
Die Initiative zur Sternbrücke hier
Kurzinfo der Initiative hier
Prellbock mit seinem aktuellen Infoblatt hier
NDR Hamburg Jorunal am 10.05.2020 hier

Musikhalle am Diebsteich
Der nächste Botschaft aus dem Rathaus: „Rot/Grün“ will unbedingt die total umstrittene Musikhalle.
Ein Investor muss her, und sie soll unbedingt am Diebsteich gebaut werden.
Gegen alle Stimmen aus der ,Diebsteich-Bevölkerung.
Gegen alle Vernunft, an der S3 und S21 nicht noch ein Eventpoint zu bauen.
HSV im Volksparkstation  und Barclaycard arena mit 16.000 Zuschauerplätzen verursachen schon schmerzhafte Enge und Fülle.
Wir haben dazu uns mit einer Pressemitteilung am 07.05.2020 zu Wort gemeldet.
Prellbock-Pressemitteilung vom 07.05.2020  “Das Gekungel geht weiter“

S-Bahnstation Ottensen
Und es geht munter weiter: S-Bahnstation Ottensen.
Seit 2003 wird gefordert, geplant, festgelegt, beschlossen und die geplante Station war immer wieder trefflich Wahlkampfshow.
Nun war letztes Jahr irgendwie Baubeginn, aber schnell erstarben alle Bau-Bewegungen.
Was aber ganz verheerend ist:
Die Station ist eine Zumutung für S-Bahn-NutzerInnen, die mit Koffern kommen, Väter und Mütter mit  Kinderwagen, Menschen mit Behinderungen, Menschen mit Gehhilfen oder Menschen im Rolli.
Unfassbar, was im Jahre 2020 sich Bauplaner und Konstrukteure einfallen lassen haben.
Wir bleiben dran und haben dazu eine Infoblatt in der Vorbereitung.
Prellbock hat auch die Senatsbeauftragte Frau Dr.Körner angeschrieben.

Lessingtunnel
Wurde monatelang saniert und war mal total gesperrt oder nur für Autofahrer.
Nun ist er wieder geöffnet und die Mopo schreibt:
Total verkorkste Verkehrsführung und eine neue falsch platzierte Ampel

 

 

 

Schreibe einen Kommentar