Briefwechsel Prellbock mit dem Minister für Wirtschaft und Verkehr, Landesregierung Schleswig-Holstein

Schließung und Verlagerung des Fern- und Regionalbahnhofs Hamburg- Altona nach Diebsteich – Auswirkungen auf Schleswig-Holstein

Sehr geehrter Herr Minister Buchholz,

In Kenntnis Ihres Briefwechsels mit Herrn Bundesbahndirektor a.D. Happe möchten wir aus Sicht der Bürgerinitiative „Prellbock Altona“, die sich vor 2 Jahren gegründet hat, um die Interessen der von der Bahnhofsschließung und Verlagerung betroffenen Bürger zu artikulieren, nochmals darlegen, warum die Schließung des Altonaer Fern- und Regionalbahnhofs nicht nur für die Bürger der direkt angrenzenden Stadtteile Hamburgs, sondern für ganz Schleswig-Holstein von Nachteil ist. Dies wird in Schleswig-Holstein leider noch nicht in der vollen Klarheit erkannt…

Wer den gesamten Briefwechsel lesen möchte, möge die Links unten anklicken.

Unser Brief vom 02.10.2017 an den Minister für Wirtschaft und Verkehr, Herrn Dr. Bernd Buchholz
Antwortschreiben des Ministers vom 03.11.2017
Unsere Reaktion auf das Schreiben des Ministers vom 22.11.2017

Schreibe einen Kommentar