Prellbock zu den Sondierungsgesprächen und dem Sondierungspapier von SPD-FDP-Grüne

22.10.2021
Pressemitteilung der Bürgerinitiative Prellbock Altona e.V.
zum Sondierungspapier SPD-FDP-Grüne

Sehr geehrte Damen und Herren,

Prellbock Altona e.V. mischt sich ein.
Viele Mitglieder sind sehr enttäuscht über die Sondierungsgespräche und dem dann vereinbarten Sondierungspapier vom 15.10.2021
Wir können uns mit diesen Ergebnissen nicht zu Frieden geben.
„Die Verkehrswende zur starken Schiene“ wird so von der „neuen Ampel“ mehr als missachtet.
Lesen sie unsere Pressemitteilung hier.
Ebenfalls: Das Sondierungspapier vom 15.10.2021, vereinbart von SPD-FDP-Grüne.

Wie immer: Gerne mehr Infos!
Michael Jung
Sprecher Prellbock Altona e.V.
Email: mbj1950@gmx.de
+49 170 4708026

_________________________________________________________
Ein Post-Sturm – P.S.
Aktuell eine kleine Nachlese zum ITS_Kongress in Hamburg -vom 11. bis 15.10.2021
siehe auch unsere Pressemitteilung zum ITS-Kongress vom 11.10.2021 !

* „Alle reden vom Wetter – wir nicht“

In der Nacht zum 21.10.2021  und Heute am 21.10.2021:
Sturmböen, Regen ,Bäume fallen – weiterhin alles analog und alles wird immer analog bleiben.
Die Deutsche Bahn hat mit diesen 
analogen Widrigkeiten  große Schwierigkeiten.
Und je mehr digitalisiert wird und es weiterhin nicht genügen Personal bei der Deutschen Bahn gibt, führen Wetterkapriolen zu schnellen und massiven Zugausfällen.
Noch schlimmer: Die Manager*Innen stellen einfach schon vor einem  nahenden Sturmtief den Betrieb ein.
So z.B. in NRW oder auf der Strecke nach Hannover.


*Diese Werbekampagne  war für die damalige Bundesbahn eine  sehr erfolgreiche Plakat-Aktion.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar