13.11.2018 Aktuelles rund um den Bahnhof Altona

13.11.2018  – Aktuelles rund um den  Bahnhof Altona

Wir sind fast jeden Freitag im und am Bahnhof und verteilen aktuelle Infoblätter.
Derzeitig heißt es:
„Wir sagen Nein“ Hier können sie unser Infoblatt komplett lesen oder auch herunterladen.
Der derzeitige Baustopp des Diebsteich-Projekts bietet  j e t z t  die  Chance über die Modernisierung des Bahnhofs Altona zu denken und Ideen der Modernisierung zusammen zu tragen.
Alle aktuellen Diskussionen und Berichte in der Presse zur Situation am Hauptbahnhof  haben auch etwas mit dem Bahnhof Altona zu tun.
Der jetzige Bahnhof Altona und erst recht ein modernisierter Altona Bahnhof  kann erheblich den überfüllten Hauptbahnhof entlasten.

Sehr spannend die Einlassungen des Bundesrechnungshof zur Deutschen Bahn und den umfangreichen Investitionen aus dem Bundeshaushalt.
Uns war das zusammen mit dem VCD wert, uns mit einer Pressemeldung einzumischen.
Lesen sie hier

Trotz des totalen Baustopss regen sich am Bahnhof Diebsteich einige Bauprojekte:
Wir lassen gerade prüfen, was da nun hinter steckt.

Ganz verrückt und irgendwie schwer zu fassen: Zwischen Weihnachten und Neujahr fährt kein RE und keine ICE/IC weiter als Endstation Hauptbahnhof – oft schon Harburg.
Dann geht’s nur mit S-Bahn oder Buserstazfahrten weiter…..
CDU, Linke in der Bürgerschaft sagen „Stoppt diesen Unsinn zu Weihnachten“
Das Hamburger Abendblatt berichtete ausführlich.
Auf „Nahverkehr Hamburg“ wird kritisch berichtet und viel kommentiert.
siehe hier

Prellbock hat dazu ein neues Infoblatt, dass am 16.11.2018 erstmals am Bahnhof verteilt wird.
Aktuelles Infoblatt

Und zu guter Letzt: Die Stadt bekommt zusätzlichen Ärger mit ihren Schwärzungen von Verträgen über Baugrundstücke am Diebsteich.
Der Spiegel hat dazu berichtet.
„Stadt Hamburg muss wegen Bahnhof Altona vor Gericht“
lesen sie hier
Spiegel online vom 06.11.2018

Schreibe einen Kommentar