Gerade mit dem neuem 9€ Ticket:Der Kopfbahnhof Altona wird immer wichtiger und muss erhalten bleiben

24.05.2022

Am 01.06.2022 kommt das 09€ Ticket.
Der Run auf das Ticket ist sehr hoch.
Die Medien informieren umfassend über das neue 9€ Ticket.
Prellbock Altona hatte dazu…….
zwei Pressemitteilungen verfasst.

09.05.2022
Pressemitteilung
Das Thema 9€ Ticket – weitzerhin erhebliche kontroverse Debatten
25.03.2022
Pressemitteilung
„Entlastung“ durch ein 9 € Monatsticket-Prellbock sagt „Ja“

Jetzt haben wir aktuell ein Infoblatt im Druck.

Lesen sie – HIER


Und wir werden staunen, was dann z.B. am Gleis 5 mit dem RE06 nach Westerland passieren wird.
Kann die DB AG diese wichtige Regionalstrecke alle 30 min. bedienen oder wenigstens den RE06 mit mehr Waggons fahren lassen?
Wir werden sehen und berichten.
Aber eindeutig ist:

Der Kopfbahnhof Altona
wird
für den Klimaschutz,
mehr starke Schiene,
eine massive Verkehrswende weg vom Auto hin zum ÖPNV,
als großes  Verkehrszentrum Altona ( Fern-und Regionalbahnen, S-Bahn, Busse, Autoreisezüge, Nachtzüge ) immer wichtiger !
Zum Thema weniger Auto mehr Schiene mehr ÖPNV lesen sie hier
Und es kommen neue interessante Argumente und Aussagen dazu:
Bundesrechnungshof kritisiert die Unpünktlichkeit der Deutschen Bahn AG.
Sehr scharf und sehr ungehalten hat der Bundesrechnungshof an das neue Bundesministerium Digitals und Verkehr geschrieben.
Lesen sie die harsche Kritik gerne HIER

Prellbock Altona kann dieses Jahr im Frühjahr seinen 7.Geburtstag feiern.
Seit 2015 kämpfen, ringen, argumentieren wir für den Erhalt des Bahnhofs Altona.
Theoretisch sollte in 12 Monaten der neue Bahnhof Diebsteich eröffnet und der Kopfbahnhof Altona
stillgelegt und dann verschrottet werden.

Schon 1997 hat der damalige  SPD-Bausenator Eugen Wagner NEIN zu Diebsteich und zum Abriss des Altonaer Bahnhofs  laut gesagt und verhindert.
Wir haben dazu berichtet und sogar ein Infoblatt Sommer 2018 erstellt.
Deutsche Bahn, die Hansestadt Hamburg, diverse Sentoren, die Bezirksamtsleiterin, viele Grüne und viele SPD`ler  machen den Menschen in Altona
die unbewiesene Rechnung auf , dass der neue Bahnhof Diebsteich viel leistungsfähiger, viel interessanter, viel schöner, viel attraktiver wäre.
Trotzdem wollen weiterhin mehr als 70% der Bürger*Innen den Bahnhof Altona !!!!!

Die Kosten des zu kleinen Diebsteich:

Über weitere Kostensteigerungen redet zur Zeit weder Senator Dressel noch die Deutsche Bahn AG.
Am 05.07.2021 wurde der „nackte Preis“ des Diebsteich mit 570 Millionen Euro angegeben.
Die erheblichen Preissteigerungen im Baugewerbe: Der zu kleine Diebsteich nähert sich der 700 Millionen€-Marke.
Dazu die Kosten für Bahnhofsgebäude, für Bahnhofsvorplatz etc.
Und wenn der zu kleine Diebsteich den VET ( Verbindungsentlastungstunnel ) dringend braucht, dann kommen weitere 6-7 Milliarden € in die
Preiskalkulation.

Schreibe einen Kommentar