Prellbock Altona stellt vor: Der Frauentreff Altona-Nord

Prellbock Altona stellt vor

10.09.2022
Frauentreff Altona-Nord
Seit mehr als zwei Jahren kommen jeden ersten Montag im Monat etwa 10 – 15 Frauen im Alter von 60 – 80 Jahren zu einem nachbarschaftlichen, überparteilichen Frauentreff in Altona-Nord zusammen. Unsere Themen ergeben sich aus dem unmittelbaren Umfeld, sind also z. B. der  Skandal um das Holsten-Areal, fehlende öffentliche Toiletten in Grünanlagen oder Stolperfallen auf Gehwegen für mobili­tätseingeschränkte Menschen. Aber auch der Krieg in der Ukraine und die Bedrohung, die sich daraus für uns alle ergibt, bewegt uns.
Regelmäßig sind bei unseren Treffen auch die Verkehrssituation in Hamburg und der ÖPNV Thema, zumal einige von uns Mitglied bei Prellbock Altona e.V. sind. Wir halten das Tarifsystem des HVV im Allgemeinen und das Senioren-Abo im Besonderen für zu unübersichtlich, zu teuer und in der Folge zu wenig attraktiv. Senior*innen sind die einzigen Abonnent*innen, die an Wochenenden zuzahlen müssen, wenn sie den Tarifring AB verlassen, und die keine weitere Person auf der Karte mitnehmen können. So ist keine Verkehrswende herbeizuführen. Dabei ist der Bedarf da und das Interesse riesengroß, wie das Echo auf das 9-€-Ticket bundesweit gezeigt hat.
Den ganzen Bericht können sie HIER lesen.
Kontakt können sie über info@prellbock-altona.de erfragen.

Schreibe einen Kommentar