Sturmtief „Nadja“ legt Schwächen der Hamburger Bahninfrastruktur schonungslos offen!

01.02.2022 Pressemitteilung

Prellbock Altona e.V.
Sturmtief „Nadja“ legt Schwächen der Hamburger Bahninfrastruktur schonungslos offen!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Kollision eines Binnenschiffes mit der Freihafen – Elbbrücke ging zwar relativ glimpflich aus.
Und wir hoffen, dass die Brücke bald wieder für den Autoverkehr freigegeben werden kann.
Aber dieser Vorgang legt wiederum  die Schwächen vor allem der Bahnschienen-Infrastruktur vom Süden nach Hamburg offen.
Ein totales Nadelöhr !!!
Diesmal traf es  eine Brücke für den Autoverkehr, aber es kann schnell anders kommen.

„Nichts geht bei einer Havarie mit den Eisenbahn-Elbbrücken“  –  Bahnblackout nach/vom Süden“
Darüber sollte Hamburg`s Politik und Öffentlichkeit  viel mehr nachdenken.
Lesen Sie unsere Pressemitteilung in der Anlage.
Zum Thema 2.Schienen-Elbquerung gibt es seit Dezember 2019 sehr konkrete Vorschläge und Überlegungen.
Prellbock Altona hatte dazu im Februar 2020 eine Fachtagung durchgeführt.
Dazu können wir Ihnen gerne auf Anfrage  unsere Unterlagen zu senden.

Mehr Infos wie immer:

info@prellbock-altona.de
oder
Michael Jung
mbj1950@gmx.de
0170 4708026

Schreibe einen Kommentar